Zhan Zhuang ist eine Form von Qigong und wird in ruhigen, sorgfältig ausbalancierten Positionen geübt.

Zhan Zhuang kann am treffendsten mit „Stehen wie ein Baum“ übersetzt werden.
Das System der grundlegenden Übungen, so wie es heute bekannt ist, wurde von Großmeister Wang Xiang Zhai begründet. Einer seiner bedeutendsten Schüler, Professor Yu Yong Nian führte 1953 Zhan Zhuang an verschiedenen Krankenhäusern in China als Methode zur Behandlung von chronisch Kranken ein. In den Westen gelangte die Methode Mitte der 80er Jahre durch Meister Lam Kam Chuen, einem langjährigen Schüler von Professor Yu.
Meister Lam lebt und unterrichtet seit 1975 in London.

Mit Zhan Zhuang werden allgemein stille von außen als unbewegt erscheinende Qigong-Übungen bezeichnet, die in bestimmten Haltungen oder Positionen stattfinden.
Man sieht von außen nicht, was wirklich passiert, da dies im Inneren abläuft oder besser gesagt im nicht sichtbaren Bereich. Wie will man z. Bsp. „ Fühlen“ von außen sehen?
Das Zhan Zhuang funktioniert nach den Prinzipien von Ying und Yang.

Äußere Bewegung – innere Ruhe

Äußere Ruhe         -  innere Bewegung

Je weniger der Mensch sich mit dem äußeren Ablauf beschäftigten muss, umso mehr kann er sich mit den inneren Prozessen beschäftigen. Zum Beispiel einfach nur der Wahrnehmung, dem Fühlen des Körpers, dem rhythmischen An- und Entspannen der Muskeln, kleinen Mikrobewegungen im Millimeterbereich.
Zhan Zhuang soll im Inneren BEWEGT sein!

Yi führt, Qi folgt. Und der Körper folgt dem Qi.

Weiterer Effekt ist, dass durch die mentale Arbeit im Zhan Zhuang das Nervensystem sowohl sanft angeregt als auch beruhigt wird, was wiederum positive Effekte auf praktisch alle Bereiche des Körpers und des Geistes hat.
Zhan Zhuang zielt auf das Training des Bindegewebes (Faszien) und Tiefenmuskulatur des Körpers ab. Die äußerlich gesehen stillen Positionen sind innerlich ganz schön bewegt und ermöglichen eine sehr gute Feinkoordination, die tiefere Schichten des Körpers  trainieren.
Über die Verfeinerung der Wahrnehmung kann zudem ein ökonomischer Einsatz der Kräfte erzielt werden. Verspannungen können sich abbauen, die Körperhaltung verbessert sich.
Aus chinesischer Sicht gibt es kaum eine bessere Qigong-Übung um sein „Qi“ aufzubauen und zu stärken als Zhan Zhuang.

Zhan Zhuang ist eine der ältesten, ursprünglichsten sowie wichtigsten und effektivsten Qigong-Übungen.

Indikation:

  • Stärkung der Immunkräfte
  • Natürliche Regeneration des Nervensystems
  • Intensivierung der Wahrnehmung
  • Hohes Energieniveau
  • Innere Kraft und Lebensenergie
  • Steigerung des physischen und psychischen Wohlbefindens

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.